Finanzierung

Nach den Richtlinien des BayKiBiG.

Die Kundenzufriedenheit ist maßgeblich an der Finanzierbarkeit einer sozialpädagogischen Tagesstätte beteiligt. Nur eine weitgehende Belegung der zur Verfügung stehenden Plätze garantiert die Rentabilität. Allerdings decken auch dann die Elternbeiträge nicht annähernd die tatsächlichen Kosten, sodass jede Einrichtung auf Zuschüsse angewiesen ist. Bei KRABAT setzen sich diese aus folgenden Quellen zusammen:

  • Freistaat Bayern:
    Kindbezogene Förderung
  • Stadt Pfarrkirchen:
    Kindbezogene Förderung, bei Bedarf  Defizitausgleich

  • Träger:
    Verbleibender Anteil an Personal- und Betriebskosten (bei Bedarf)
  • Diözesancaritasverband:
    Zuweisungen aus Kirchensteuer (bei Bedarf)

Das Schülerzentrum KRABAT erwirtschaftet seit Jahren einen ausgeglichenen Haushalt und muss daher weder Defizitausgleich noch Zuweisungen vom Träger oder aus Kirchensteuermittel beantragen.

Advertisements